ZIVILSCHUTZZENTRUM BRIXEN

Zivilschutzzentrum Brixen
Bauherr: Autonome Provinz Bozen

Einrichtungskosten mit Beleuchtung 1,2 Mio. Euro
Bauzeit: 2011-2012

Das Zivilschutzzentrum in Brixen vereinigt die wichtigsten Rettungsorganisationen unter einem Dach: Rotes und Weisses Kreuz, Bergrettung AVS und CAI, Wasserrettung und Hundestaffel.
Trotz knappem Budget schafft die Einrichtung mit einem differenzierten Farbkonzept ein Corporate Identity für die einzelnen Abteilungen. Die schlichte Möblierung ist nutzerfreundlich und angemessen und setzt kräftige Farbakzente.

Generalbauleitung und Einrichtung: KUP Architekten