TEATR NOWY WARSCHAU

 

Bauherr: Teatr Nowy - Warschau
Baukosten: 50.000.000 PLN
Kubatur: 65.000m³
Zweistufiger offener und internationaler Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren - 4. Preis
Projektierung: 2009

Städtebaulicher und architektonischer Ideenwettbewerb für den neuen Sitz des Teatr Nowy.

Eine im Zentrum Warschaus liegende denkmalgeschützte Industriehalle aus den 30er Jahren wird durch Umbau und Erweiterung zum neuen Sitz des Teatr Nowy. Das Konzept des „offenen Theaters“ soll durch den Bau nach außen getragen werden. Deshalb werden durch den Bau auch mehrere öffentliche Funktionen für das Stadtviertel übernommen: Kaffee, Restaurant, Bibliothek, Bildungshaus, Grünanlagen usw. Zusätzliche Büroflächen für Verkauf und Vermietung tragen einen Teil zur Finanzierung bei.

Der umschlossene Hof übernimmt die Funktion eines Stadtparks und einer Open Air Bühne. Das städtebauliche Konzept übernimmt das Muster der Quartierbebauung und wird zu einem kommunikativen Mittelpunkt des Stadtviertels. Die historische Halle wird zum variablen Ausführungsort, im Neubau finden Probebühne, Garderoben, Bibliothek, Verwaltung und Gastronomie ihren Platz.