SCHULMENSA KARL WOLF

Bauherr: Autonome Provinz Bozen
Wettbewerb 2014 - 3. Platz

Die neue Mensa wird auf dem Niveau der Karl Wolf Straße zwischen den zwei Schulstraßen des Schulzentrums Karl Wolf positioniert.
Der schlichte rechteckige Baukörper wird durch ein langgezogenes Flugdach überspannt und wird zum verbindenden Element zwischen deutschem und italienischem Schulzentrum.

Das Mensagebäude ist ein klarer Baukörper mit massiver Straßenfassade und weicher Fassadengestaltung mit Glas und Paneelen an den drei anderen Seiten. Die Straßenfassade ist zugleich Werbeträger für die Schule mit der Aufschrift „Mensa Karl Wolf“ in wandhohen Buchstaben. Zusammen mit dem langgezogenen Flugdach wird sie verbindendes Element zwischen deutschem und italienischem Schulzentrum.